Polizei löst bei Corona-Kontrolle Mini-Techno-Party in Bremen auf

  • Polizei beendet Feier in einer Privatwohnung
  • Insgesamt 124 Anzeigen wegen Corona-Verstößen am Wochenende
  • Ordnungsdienst verstärkt Quarantäne-Kontrollen
Luftballons liegen am Rande einer Silvesterparty neben einer Discokugel.
In einer Privatwohnung in Bremen feierten acht Personen – für die aktuelle Corona-Lage deutlich zu viele. (Symbolbild) Bild: DPA | Karl-Josef Hildenbrand

In der Nacht zu Sonntag hat die Bremer Polizei eine Mini-Techno-Party in einer Privatwohnung aufgelöst. Laut Innenressort war die Party bei der Polizei gemeldet worden. Acht Menschen wurden kontrolliert und bekamen Anzeigen. Der Vorwurf: Ordnungswidrigkeiten wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln.

Über das Wochenende haben die Ordnungskräfte insgesamt 124 solcher Anzeigen ausgestellt. Teams des Ordnungsdienstes haben in 325 Fällen überprüft, ob sich die Menschen auch an ihre Quarantäne halten.

So liefen in Bremen die verschärften Kontrollen der Maskenpflicht

Video vom 7. Dezember 2020
Ein Polizist, der eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 1. Februar 2021, 23:30 Uhr