Aktuelle Nachrichten von buten un binnen in Bremer Straßenbahnen

  • Pilotprojekt von Radio Bremen und der Bremer Straßenbahn AG
  • buten un binnen informiert auf Monitoren in zunächst vier Straßenbahnen
  • Ab 2019 sollen Fahrgäste die Nachrichten in allen neuen Bahnen lesen können
Ein Bildschirm, auf dem die Worte "buten un binnen" mit dem Logo daneben zu sehen sind. Darunter im Hintergrund stehen zwei Personen in der Bahn, die sich an einer Stange festhalten.

Wie hat Werder gespielt? Was wurde in der Bürgerschaft entschieden? Und warum gab es einen Großeinsatz der Polizei? Alles was im Land Bremen und umzu passiert, erfahren Fahrgäste der BSAG nun auch auf Bildschirmen in den Straßenbahnen. Nach der Pilotphase mit vier Fahrzeugen werden die Nachrichten von buten un binnen ab 2019 in allen neuen Bremer Straßenbahnen – insgesamt 77 Fahrzeuge – zu sehen sein. Die aktuellen News aus der Region entstehen für Online, Hörfunk und Fernsehen und werden über das Mobilfunknetz direkt von Radio Bremen an die BSAG-Fahrzeuge geschickt.

Infotainment-Display von bunten un binnen in einer Straßenbahn
So sehen die Nachrichten-Monitore in den Bahnen aus. Bild: BSAG

"Jetzt können die Bremerinnen und Bremer auch in der Straßenbahn lesen, was Bremen bewegt", sagt Felix Krömer, buten un binnen-Moderator, und ergänzt: "Und ich erfahre dank der buten un binnen-Nachrichten schon auf dem Weg zur Arbeit, was mich im Funkhaus erwartet."

"Wir freuen uns sehr, unseren Fahrgästen durch die Zusammenarbeit Nachrichten und Informationen aus und für die Region anbieten zu können", sagt Katrin Weingarten, Leiterin Center Marketing und Vertrieb des BSAG.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 7. Dezember 2018, 19:30 Uhr