Bultensee (Bremen-Tenever)

Bremers kleinster Badesee

Am Rande des  Stadtteils Osterholz-Tenever, gleich hinter der A 27, liegt der Bultensee. Mit einer Größe von rund fünf Hektar und einer Tiefe von ungefähr elf Metern ist er einer der kleinsten Badeseen in Bremen. Wie die meisten Bremer Badeseen ist der Bultensee ein Baggersee, der 1969 mit dem Bau und der damit einhergehenden Sand-Entnahme der A 27 entstand. 2018 hat Bremens kleinster See einen neuen Sandstrand bekommen.

Bultensee
Bild: Radio Bremen | Eva Koplin

Der größte Teil des Sees ist von Bäumen und Sträuchern umsäumt. Platz im kühlen Schatten ist daher ausreichend vorhanden. Das nördliche Ufer bietet einen Badestrand mit einer großen Wiesenfläche. Der Wümme-Radwanderweg führt ein kleines Stück am See vorbei.

Wasserqualität

Das Wasser hat natürlicherweise eine leicht bräunliche Färbung. Laut Bremer Umweltinformationssystem ist die Wasserqualität aber ausgezeichnet.

Anreise

Mit dem Fahrrad/PKW:
Über die Graubündener und Lausanner Straße kommend bis zum Bultenweg. 
Dieser führt unter der A 27 hindurch rechts direkt zum See.

Bus und Bahn:
Linie 1 Haltestelle Graubündener Straße. Ab Haltestelle läuft man ca. 15 Minuten zum See. Über die Neuwieder Straße biegt man in Höhe des Mütterzentrums in die Grünanlagen ein. Ein Fuß- und Radweg führt über die A 27 hinweg direkt zum See.

Ausstattung

Bultensee
Bild: Radio Bremen | Eva Koplin
  • DLRG-Station
  • Klettergerüste
  • Tischtennisplatte
  • Beach-Volleyballfeld
  • öffentliche Toiletten

Weitere Informationen

Liste und Karte

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 3. Mai 2019, 23:30 Uhr