Großbaustelle am Hauptbahnhof: So kommen Sie ans Ziel

  • Straßenbahnen und Busse halten nicht am Hauptbahnhof
  • Auch Autoverkehr wird vorübergehend umgeleitet
  • Einschränkungen gelten von Freitagabend bis Montagmorgen
Bauarbeiter arbeiten an Straßenbahngleisen
Insgesamt erneuert die BSAG rund um den Hauptbahnhof rund zwei Kilometer Gleise.

Seit Ende Juni erneuert die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) die Gleise am Hauptbahnhof. Die Bauarbeiten gehen nun in die zweite Phase, und zwar mit einem sogenannten Power-Wochenende. Das hat an den nächsten beiden Wochenenden spürbare Konsequenzen – nicht nur für Fahrgäste von Bus und Bahn, sondern auch für Autofahrer.

Dauerbaustelle rund um die Uhr

Am kommenden Wochenende tauschen rund 100 Arbeiter die Gleise direkt vor dem Hauptbahnhof aus. Sie erneuern 700 Meter Gleise, sechs Weichen und die Vierfach-Kreuzung am Hauptbahnhof. Wegen der Bauarbeiten halten an diesem und am nächsten Wochenende keine Busse und Straßenbahnen vor dem Bremer Hauptbahnhof. Und der Kreuzungsbereich Breitenweg/Bahnhofsstraße ist dann auch für Autofahrer gesperrt.

So kommen Sie ans Ziel

Die Straßenbahnen der Linie 6 fahren während der Bauarbeiten nur in einem Ringverkehr zwischen Flughafen und Domsheide. Er führt über die Haltestellen Theater am Leibnizplatz, Am neuen Markt, Westerstraße, Am Brill und Obernstraße. Die Linie 8 wird komplett durch Busse ersetzt. Die Linien 1, 4,10 und die entsprechenden Nachtlinien fahren über die Domsheide statt über den Hauptbahnhof. Außerdem werden die Busse der Linien 20, 26/27 und 63 umgeleitet. Diverse Regionalbusse müssen an den Wochenenden auf die Haltestelle vor dem Cinemaxx-Kino ausweichen.

Montagmorgen soll der Verkehr wieder weitgehend normal fahren. Nur Autofahrer müssen weiterhin mit Einschränkungen rechnen. Die BSAG hofft laut Plan aber, bis Montagmorgen zumindest je eine Spur pro Fahrtrichtung wieder freigeben zu können.

Dieses Thema im Programm: Hörfunknachrichten, 11. August 2017, 6 Uhr