Streit in Bremen-Gröpelingen eskaliert: Polizei gibt Warnschuss ab

Ein Polizist traegt eine Pistole am Guertel
Bild: DPA | Andreas Gora
Bild: DPA | Andreas Gora
  • Familien gehen aufeinander los
  • Zwei Menschen durch Messerstiche verletzt
  • Polizisten mit Eisenstange bedroht

In Bremen-Gröpelingen ist es am Nachmittag zu tumultartigen Szenen gekommen, an deren Ende ein Polizist einen Warnschuss abgegeben hat. Zuvor waren einer Mitteilung zufolge Angehörige von zwei Familien in Streit geraten. Dabei wurden zwei Menschen durch Messerstiche schwer verletzt.

Zunächst soll es laut Polizei zu einer Konfrontation zwischen zwei Jugendlichen auf einem Sportplatz in Gröpelingen gekommen sein. Anschließend griffen Familienmitglieder beider Parteien ein, heißt es. Dabei wurden zwei Beteiligten laut Polizei zum Teil schwere und lebensgefährliche Stich- und Schnittverletzungen zugefügt. 

Bei der Verfolgung der mutmaßlichen Täter stoppte die Polizei einen Wagen. Einer der Insassen ging mit einer Eisenstange auf die Beamten los. Die Polizisten gaben daraufhin einen Warnschuss ab. Verletzt wurde dabei niemand. Nach Angaben der Polizei drohte der Fahrer des Wagens auch damit, die Einsatzkräfte anzufahren. Schließlich wurden vier Personen festgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und versuchter Gefangenenbefreiung. 

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 12. Juni 2021, 22 Uhr