Haustür in Bremen-Vegesack angezündet, um Schulden einzutreiben

  • Ein 30-Jähriger hat laut Polizei in Bremen-Vegesack ein Feuer gelegt
  • Er soll erst Benzin verschüttet und es dann angezündet haben
  • Die Bewohner konnten sich retten
Blaulicht an einem Polizeiwagen.
Die Polizei konnten einen 30 Jahre alten Verdächtigen festnehmen. Bild: Radio Bremen | Martin von Minden

In Bremen-Vegesack hat ein 30-Jähriger laut Polizei Feuer an einer Haustür gelegt. Am Mittwochabend habe der mutmaßliche Brandstifter demnach erst Benzin an der Tür verschüttet und es dann angezündet. Die Personen im Haus konnten sich über einen Hinterausgang in Sicherheit bringen.

Die Feuerwehr löschte den Brand schnell. Nach Polizeiangaben entstand jedoch ein hoher Sachschaden. Polizisten konnten den 30-jährigen Verdächtigen später festnehmen. Laut Polizei erklärte der Mann, er habe Schulden beim Hausbewohner eintreiben wollen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 6. Februar 2020, 15 Uhr