Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus: Brandursache aufgeklärt

  • Bei dem Brand im Bremer Stadtteil Östliche Vorstadt kam ein Mann ums Leben
  • Laut Polizei steht Brandursache nun fest
  • Keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung
Eine Drehleiter und Einsatzkräfte stehen vor einem Haus.
Brandexperten der Kriminalpolizei Bremen hatten die Untersuchung zur Brandursache übernommen. Bild: Radio Bremen | Wolfgang Loock

Nach einem Feuer in der Bismarckstraße vor knapp einer Woche, bei dem ein 64-jähriger Mann ums Leben kam, steht nun laut Polizei die Brandursache fest.

Am späten Freitagabend war ein Feuer in einem Mehrparteienhaus im Bremer Stadtteil Östliche Vorstadt ausgebrochen. Dabei kam ein Mann ums Leben. Zwei weitere Menschen wurden schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Brandexperten der Kriminalpolizei Bremen übernahmen die Untersuchung zur Brandursache.

Ersten Ermittlungen zufolge brach das Feuer im Erdgeschoss des Gebäudes aufgrund eines technischen Defektes aus. Es konnten keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung festgestellt werden. Das Mehrfamilienhaus in der Bismarckstraße ist mittlerweile wieder freigegeben.

Ein Toter bei Brand in Bremens Östlicher Vorstadt

Video vom 10. Oktober 2020
Eine Drehleiter und Einsatzkräfte stehen vor einem Haus.
Bild: Radio Bremen | Wolfgang Loock

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Nachrichten, 10. Oktober 2020, 7 Uhr