Imbiss am Bremer Stadionbad in Flammen – auch Wohnhaus fängt Feuer

  • Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf schwere Brandstiftung
  • Genaue Schadenshöhe ist laut Polizei noch unbekannt
  • Anwohner können sich unverletzt aus brennendem Haus retten
Fahrzeug der Bremer Feuerwehr
Die Feuerwehr konnte den Brand zwar unter Kontrolle bringen, der Sachschaden ist dennoch sehr hoch. Noch ist unklar, wie hoch genau.

Der Imbiss beim Stadionbad in der Östlichen Vorstadt hat am Montagmorgen gebrannt. Ursprung des Brandes war offenbar eine mobile Toilette, die neben dem Imbiss stand. Von dort hätten sich die Flammen auf die Fassade und das Dach des Imbisses ausgebreitet, so die Polizei. Dann habe das Feuer auf den Dachstuhl des Nachbarhaus übergegriffen. Die Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.

Gegen vier Uhr morgens hatten Polizisten eines Streifenwagens das Feuer entdeckt. Wie hoch der Schaden genau ist, ist laut Polizei noch unklar.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 17. Februar 2020, 23:30 Uhr