Bombe in Bremen-Borgfeld entschärft

  • Der Blindgänger wurde bei Bauarbeiten gefunden
  • Polizei meldete Entschärfung um 15 Uhr
  • Im Umkreis von 600 Metern mussten Anwohner Wohnungen verlassen
Karte von Bremen, auf der der Bombenfund und in zwei Umkreisen die Evakuierungszonen eingezeichnet sind.
Die Bremer Polizei entschärft am Nachmittag eine Bombe in Borgfeld. Bild: Bing Maps | Montage Radio Bremen

Die Bombe, die am Donnerstagvormittag in Bremen-Borgfeld gefunden wurde, ist um 14.55 entschärft worden. Das teilte die Polizei wenige Minuten später mit. Die 250 Kilogramm schwere Bombe stammte aus dem Zweiten Weltkrieg und war bei Bauarbeiten entdeckt worden. Der Fundort befindet sich an der Straße Hinter dem Großen Dinge. In einem Umkreis von 600 Metern rund um den Fundort mussten Anwohner ihre Wohnungen verlassen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 14. März 2019, 13 Uhr