Schüler in Delmenhorst von Böller verletzt

  • Unbekannter wirft Böller auf Schulgelände
  • Durch die Explosion wurden zwei Schüler verletzt
  • Weitere Schüler klagten später über Hörbeinträchtigungen
Zwei illegale Böller (Symbolfoto)
Die Polizei sucht nach dem Unbekannten, der den Böller auf das Schulgelände warf. Bild: DPA | Andreas Franke

Ein Unbekannter hat am Montagvormittag einen sogenannten Polenböller auf ein Schulgelände in Delmenhorst geworfen. Durch die Explosion wurden zwei Schüler leicht verletzt. Das berichtete die Polizei.

Der Böller explodierte auf dem Dach eines Fahrradunterstandes, unter dem sich mehrere Schüler aufhielten. Die Explosion riss ein Loch in das Dach, umherfliegende Teile verletzten die Schüler. Mehrere Schüler klagten später über Hörbeinträchtigungen.

Polizei hat Tatverdächtigen identifiziert

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach eigenen Angaben hat sie bereits einen Tatverdächtigen identifiziert, Details will sie aber aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 21. November 2017, 23:20 Uhr