Corona-Krise: Polizei warnt vor Betrügern in Schutzanzügen

  • Polizei Nienburg warnt vor falschen Gesundheitsamts-Mitarbeitern
  • Unbekannte würden versuchen, sich Zutritt zu Wohnungen zu verschaffen
  • Vor allem ältere Menschen werden gewarnt
Eine Person trägt einen gelben Schutzanzug und eine Schutzbrille.
In Nienburg geben sich Kriminelle als Mitarbeiter des Gesundheitsamts aus, um sich Zutritt zu Häusern und Wohnungen zu verschaffen. (Symbolbild) Bild: DPA | Marius Bulling

Die Polizei im niedersächsischen Kreis Nienburg warnt vor falschen Mitarbeitern des Gesundheitsamtes. Mit Schutzanzügen und Mundschutz versuchten diese, sich Zutritt zu Häusern und Wohnungen zu verschaffen. Das teilte das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe mit. Das Amt warnt davor, diese Personen hereinzulassen. Die Bürger werden zudem aufgefordert, Bekannte – vor allem ältere Menschen – vor den Betrügern zu warnen.

Bremer Ordnungsamt kontrolliert Schließzeiten

Video vom 19. März 2020
Eine Polizisten-Gruppe kontrolliert die Geschäfte im Bremer Viertel.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Plattdeutsche Nachrichten, 20. März 2020, 10:30 Uhr