Bahnstrecke Bremen-Achim wird Ende nächster Woche komplett gesperrt

Züge der Deutschen Bahn und der Nordwest-Bahn stehen hinter einer Lärmschutzwand.
Bild: DPA | Torsten Krueger
Bild: DPA | Torsten Krueger
  • Kampfmittelräumdienst entdeckt Auffälligkeiten bei Bauarbeiten an Brücke
  • Bahndamm muss auf einer Länge von rund 30 Metern abgetragen werden
  • Sperrung geht vom 25. Juni bis zum 2. Juli

Die Bahnstrecke zwischen Bremen-Hauptbahnhof und Achim wird vom Freitag kommender Woche für acht Tage komplett gesperrt. Der Grund laut Bahn: Bei Bauarbeiten an der Brücke über die "Sebaldsbrücker Heerstraße" hat der Kampfmittelräumdienst Auffälligkeiten entdeckt.

Deshalb muss der Bahndamm auf einer Länge von rund 30 Metern und einer Tiefe bis etwa fünf Metern abgetragen werden. Neben den Erdarbeiten werden noch der Um- und Rückbau der Oberleitungsanlage sowie der Rückbau und die Wiederherstellung des Oberbaus auf bis zu 50 Metern Länge notwendig.

Sperrung vom 25. Juni bis zum 2. Juli

Damit diese Arbeiten erledigt werden können, muss der Streckenabschnitt zwischen dem Bremer Hauptbahnhof und Achim von Freitag, 25. Juni, 23 Uhr bis Freitag, 2. Juli, komplett gesperrt werden. Die Arbeiten finden rund um die Uhr statt.

In den kommenden Tagen soll es Informationen über Fahrplanänderungen und mögliche Umleitungen geben.

Auf der Bahnstrecke zwischen Bremen und Achim geht eine Woche nichts

Video vom 25. Juni 2021
Eine Baustelle an einer Bahnstrecke.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 18. Juni 2021, 12 Uhr