Feuer im alten Bahnhof in Ganderkesee: Polizei findet rechte Symbole

  • Flammen schlugen aus dem Dach als die Feuerwehr eintraf
  • Menschen wurden bei dem Brand im Restaurant nicht verletzt
  • Polizei schätzt Schaden auf 500.000 Euro
Ein Feuerwehrauto steht vor einem brennenden Gebäude. Feuerwehrmänner versuchen den Brand zu löschen.
Der alte Bahnhof wird mittlerweile seit vielen Jahren als Restaurant genutzt. Trotzdem musste der Bahnverkehr während der Löscharbeiten vorübergehend unterbrochen werden. Bild: Nonstopnews

Am frühen Mittwochmorgen hat in Ganderkesee im Kreis Oldenburg der alte Bahnhof gebrannt. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem Dach des Gebäudes, das seit Jahren als Restaurant genutzt wird.

Nach den Löscharbeiten wurde das Gebäude laut Polizei von einem Brandermittler untersucht. Dabei wurden rechte Symbole gefunden. Die Polizei könne daher einen rechtsmotivierten Brandanschlag nicht ausschließen. Bei der Polizei Delmenhorst wurde mit dem Staatsschutz und Brandexperten eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Zur Klärung soll außerdem ein Spürhund das Gelände nach Brandbeschleunigern absuchen.

Nach Angaben der Polizei wird der Schaden auf 500.000 Euro geschätzt. Menschen wurden nicht verletzt. Während der Löscharbeiten musste der Bahnverkehr unterbrochen werden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 14. Oktober 2020, 9 Uhr