Auto auf dem Dach: illegales Autorennen in Oldenburg

  • Zwei Autos rasten am Freitagabend durch Oldenburg
  • Illegales Rennen endet mit Unfall an Kreuzung
  • Aggressive Stimmung bei Ansammlung von rund 40 Personen
Ein Auto liegt auf dem Dach
Das Rennen in Oldenburg endete spektakulär. Bild: Radio Bremen

Am späten Freitagabend hat es in Oldenburg einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Zwei Fahrzeuge sollen vorher an einem Autorennen beteiligt gewesen sein. Zeugen hatten sich bei der Polizei zuvor über Autofahrer beschwert, die rücksichtslos und zu schnell in der Stadt unterwegs waren.

Das Rennen endete schließlich an einer Kreuzung. Ein Unfallfahrzeug landete auf dem Dach, auch das zweite Auto wurde beschädigt. Die Fahrer standen unter Schock. Anwohner aus den umliegenden Häusern eilten zur Hilfe und versuchten die Insassen aus dem leicht brennenden Auto zu ziehen. Bei beiden Fahrern besteht laut Polizei der Verdacht, dass sie "berauschende Mittel" eingenommen hatten.

Unmittelbar nach dem Verkehrsunfall kam es zu einer Ansammlung von rund 40 Personen mit teils aggressiver Stimmung. Augenscheinlich Angehörige der Beteiligten gingen verbal aggressiv aufeinander los und bedrängten auch die Einsatzkräfte.

Rückblick Dezember: Autoposer landet vor Bremer Gericht

Video vom 18. Dezember 2020
Bewegte Lichter auf einer Straße, im Rückspiegel eines Autos gesehen.
Bild: Imago | McPhoto

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 27. Februar 2021, 19:30 Uhr