Polizei stoppt zwei Autokorsos in Bremen

Audio vom 19. September 2021
Blaulicht an einem Polizeiwagen.
Bild: Radio Bremen | Martin von Minden
Bild: Radio Bremen | Martin von Minden
  • Zwei Korsos sorgen in Bremen für gefährliche Situationen im Verkehr
  • Polizeikräfte können Fahrer auf A27 und in Blumenthal stoppen
  • 33-Jähriger schießt mit Schreckschusspistole aus Auto heraus

Zwei Hochzeitskorsos haben am Samstag auf der Autobahn 27 und in Bremen-Blumenthal für gefährliche Situationen im Straßenverkehr gesorgt. Die Polizei stoppte die Fahrer und ahndete Verstöße. Zunächst befuhr ein Tross aus zehn Autos die A 27 mit geringer Geschwindigkeit und verhinderte ein Überholen anderer Fahrzeuge. Die Fahrer verließen die Autobahn an der Anschlussstelle Überseestadt und konnten von der Polizei gestoppt werden.

In der Dillener Straße im Bremer Norden meldeten Anwohner der Polizei am Abend ein Hochzeitskorso, bestehend aus 15 Fahrzeugen. Ein 33-Jähriger schoss hierbei durch das Panoramadach eines Autos in die Luft. Die Einsatzkräfte kontrollierten die Teilnehmer und beschlagnahmten die Schreckschusspistole mitsamt Munition. Alle durften in kleineren Gruppen geordnet weiterfahren. Gegen den 33 Jahre alten Bremer wurde eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz geschrieben.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 19. September 2021, 13 Uhr