Nach Lkw-Unfall an Baustelle: A1 bei Dreieck Stuhr wieder frei

  • A1 zwischen Dreieck Stuhr und Wildeshausen-Nord wieder frei
  • Lkw mit Tabak prallte auf Baustellenfahrzeug
  • Polizei schätzt Schaden auf ein bis zwei Millionen Euro
Ein Lkw steht auf der A1 in Flammen und wird gelöscht.
Bild: NonStopNews

Die A1 ist zwischen dem Dreieck Stuhr und Wildeshausen-Nord nach stundenlanger Sperrung wieder freigegeben. In der Nacht zu Dienstag war ein Lastwagen in das Sicherungsfahrzeug einer Baustelle gerast. Der mit Tabak beladene Laster und auch das Baustellenfahrzeug fingen Feuer und brannten komplett aus. Der Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt, konnte sich aber selbstständig aus seinem Wagen befreien.

Wegen des starken Rauchs war die Autobahn zeitweise komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich auf der A1 zwischen Brinkum und dem Dreieck Stuhr sowie auf der A28 zwischen Stuhr und Delmenhorst-Deichhorst, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Polizei schätzt den Schaden auf ein bis zwei Millionen Euro.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 4. Juni 2019, 14 Uhr