Sperrung der A1 bei Bremen nach LKW-Brand aufgehoben

Audio vom 18. September 2021
Ein Lastwagen, aus dem es hinten heraus qualmt. Feuerwehr im Einsatz.
Bild: Nonstopnews
Bild: Nonstopnews
  • Lastwagen geriet auf A1 in Bremen in Brand
  • Autobahn war viele Stunden in Richtung Hamburg gesperrt
  • Geplatzter Reifen und Funkenflug waren wohl Ursache für Feuer

Auf der Autobahn 1 bei Bremen ist in der Nacht zu Samstag ein LKW in Brand geraten. Wie die Verkehrsbereitschaft Bremen mitteilte, war ein Reifen an der Zugmaschine geplatzt. Durch den entstandenen Funkenflug fing zunächst das Führerhaus Feuer, anschließend griffen die Flammen auf den mit Lebensmitteln beladenen Auflieger über. Der Fahrer konnte sich nach Angaben der Verkehrsbereitschaft selbst in Sicherheit bringen und blieb unverletzt.

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da der Anhänger komplett entladen werden musste. Die A1 war in Richtung Hamburg zwischen den Anschlussstellen Bremen-Hemelingen und Bremen-Mahndorf bis in den Vormittag gesperrt. Erst am Samstagvormittag waren auch die Bergungsarbeiten beendet und die Sperrung konnte aufgehoben werden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 18. September 2021, 7 Uhr