Angriff auf sehbehinderten Mann in Bremen-Huchting

  • Unbekannte greifen sehbehinderten 36-Jährigen an
  • Angreifer treten Opfer gegen den Kopf
  • Polizei sucht nach Zeugen des Angriffs
Das blinkende Blaulicht eines Polizeiautos.
Die Bremer Polizei sucht nach Zeugen des Angriffs auf einen sehbehinderten Mann. Bild: DPA | Fotostand / K. Schmitt

Laut Bremer Polizei haben am Mittwochabend mehrere junge Männer einen sehbehinderten 36 Jahre alten Mann angegriffen. Den Angaben zufolge bemerkte der 36-jährige an der Bushaltestellte Roland-Center in Bremen-Huchting, wie mehrere Männer sich über ihn lustig machten und gegen die Scheibe der Haltestelle klopften.

Der Mann sprach die Unbekannten darauf an und wurde daraufhin von einem der Männer gegen den Kopf getreten. Der 36-Jährige stürzte, rappelte sich wieder auf und wurde erneut mit einem Tritt gegen den Kopf tracktiert. Anschließend flohen die Täter in Richtung Kirchhuchtinger Landstraße. Der Angegriffene musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Ermittler suchen nach Zeugen des Angriffs

Die Bremer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Die Täter sollen etwa 20 bis 25 Jahre alt und circa 1,65 Meter groß sein. Einer soll einen Bart getragen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0421 362 38 88 entgegen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 6. Mai 2021, 14 Uhr