Corona an Bord: Kreuzfahrtschiff kehrt früher zurück nach Bremerhaven

Ein Kreuzfahrtschiff liegt an einer Kai-Mauer.

Corona an Bord: Kreuzfahrtschiff kehrt früher zurück nach Bremerhaven

Bild: DPA | Daniel Bockwoldt
  • "Mein Schiff 1" läuft Bremerhaven mit rund 60 positiv Getesteten an*
  • Weiterreise von Betroffenen wird mit Behörden abgestimmt
  • TUI-Schiff war bereits im Januar mit Corona-Fällen aus Karibik zurückgekehrt

Wegen erneuter Corona-Fälle an Bord hat das Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 1" seine aktuelle Fahrt früher beendet. Das zu TUI Cruises gehörende Schiff kehrt von Gran Canaria mit rund 1.450 Gästen an Bord nach Bremerhaven zurück. Dort wurde der Kreuzliner am Dienstagmorgen erwartet. Laut Bremer Gesundheitsressort waren während der Reise seit dem 19. Januar 88 Gäste und 115 Besatzungsmitglieder positiv getestet und ausgeschifft worden. Sechs positive Gäste und 53 Crew-Mitglieder konnten demnach nicht ausgeschifft werden und sind an Bord geblieben.

Nach einer vom Gesundheitsressort vor der Ankunft angeordneten, professionellen Schnelltestung können negativ Getestete das Schiff laut Ressort ohne Einschränkungen verlassen. Für alle anderen wird die Weiterreise mit den jeweiligen Gesundheitsämtern abgestimmt, sagte ein Sprecher. Sie können demnach mit Infektionsschutztransporten nach Hause gebracht werden. Das Schiff war im Januar bereits von einer Karibik-Reise mit Corona-Fällen an Bord zurückgekehrt.

*Zunächst hatten wir geschrieben, dass die "Mein Schiff" Bremerhaven mit rund 200 positiv Getesteten anläuft. Das haben wir korrigiert.

Rückblick: So lief der Neustart am Kreuzfahrt-Terminal in Bremerhaven

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 21. Februar 2022, 17 Uhr