14-Jähriger in Bremen-Huchting mit Reizgas und Tritten attackiert

Blaulicht auf einem Polizeiwagen.

14-Jähriger in Bremen-Huchting mit Reizgas und Tritten attackiert

Bild: DPA | Fotostand
  • Schüler war auf dem Heimweg, als ihn Jugendliche attackierten
  • 14-Jähriger wurde mit Reizgas attackiert und getreten
  • Polizei ermittelte einen Tatverdächtigen

Ein minderjähriger Schüler ist in Bremen-Huchting von anderen Jugendlichen angegriffen und verletzt worden. Das teilt die Polizei Bremen mit. Die Angreifer attackierten ihn den 14-Jährigen mit Faustschlägen und Pfefferspray. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Der 14-Jährige war nach der Schule mit Mitschülern auf dem Heimweg, als er in der Antwerpener Straße unvermittelt von einer Gruppe Gleichaltriger angegriffen wurde. Der Junge wurde laut Polizei von den Angreifern erst in den Rücken getreten und dann mit Fäusten ins Gesicht geschlagen.

Opfer musste im Krankenhaus versorgt werden

Anschließend sprühte ihm einer der Täter Reizgas ins Gesicht. Die Täter ließen erst von dem am Boden liegenden Jungen ab, als ihm eine Passantin zur Hilfe eilte. Der Junge wurde zunächst vor Ort versorgt, musste dann aber in der Kinderklinik weiterbehandelt werden.

Ein 15 Jahre alter Tatverdächtiger konnte von der Polizei ermittelt und zu Hause angetroffen werden. Er bestritt gegenüber den Einsatzkräften die Tat – sie hielten ihm trotzdem eine Gefährderansprache, während sein Vater dabei war.

Weitere Blaulicht-Themen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 11. Juni 2022, 23:30 Uhr