Das sagen Politiker der Bremer Parteien zu einer möglichen Impfpflicht

Eine Spritz mit Würfeln, die das Wort "Impfpflicht" zeigen (Symbolbild)

Das sagen Politiker der Bremer Parteien zu einer möglichen Impfpflicht

Bild: DPA | Sascha Steinach
  • Grünen-Fraktion und Landes-CDU für Corona-Impfpflicht
  • Für Bürgermeister Bovenschulte käme Impfpflicht als Wellenbrecher zu spät
  • Gesundheitssenatorin Bernhard ist strikt dagegen

Die Bremer CDU bezog erst am gestrigen Dienstag Stellung: Eine allgemeine Impfpflicht sei das mildere Mittel gegenüber allgemeinen Lockdown-Maßnahmen im Bildungs-, Wirtschafts- und Gesellschaftsleben, so Bremens CDU-Landeschef Carsten Meyer-Heder. Deswegen befürworten die Bremer Christdemokraten diese Maßnahme.

So sieht es auch die Fraktion der Grünen in der Bremischen Bürgerschaft. Derzeit verursache die Verweigerungshaltung einer Minderheit starke Einschränkungen für die Mehrheit der Bevölkerung, argumentiert die Grünen-Gesundheitspolitikerin Ilona Osterkamp-Weber.

Impfpflicht für Bovenschulte als Wellenbrecher zu spät

Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) glaubt, dass eine Impfpflicht zu spät kommt, um die vierte Corona-Welle stoppen. Laut Medienberichten schließt er diese aber nicht aus. Jetzt gehe es darum, möglichst schnell allen Impfwilligen eine sogenannte Booster-Impfung anzubieten und die Nicht-Geimpften doch noch zu überzeugen.

Ganz anders sieht das Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard: Die Linken-Politikerin ist strikt gegen eine Impfpflicht. Diese führe zu mehr Widerstand und Ablehnung, als wenn man die Leute vom Impfen tatsächlich überzeuge, sagte sie zu buten un binnen. Die Impfpflicht werde zu einem politischen Instrument, das kurzfristig symbolhaft helfen soll – aber das schlichtweg nicht tue, so Bernhard weiter.

Unterm Strich bewährt es sich nicht, wenn man den Leuten mit Sanktionen kommt.

Claudia Bernhard, Bremens Gesundheitssenatorin

Bernhard will weiter darauf setzen, umfangreich zu testen. Auch, um Infektionen bei Geimpften aufzuspüren.

Bremer Jurist zu Impfpflicht: "Eine schwierige rechtliche Frage"

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 22. November 2021, 19:30 Uhr