Bremer Hygiene-Kontrolleure haben 26 Gastro-Betriebe dichtgemacht

Ein Thermometer vor einem Buffet

26 Gastro-Betriebe in Bremen nach Hygiene-Verstößen dicht

Bild: DPA | Lebensmittelaufsicht Pankow
  • Lebensmittel-Kontrolleure stellen in Bremen mehrere Verstöße fest
  • In mehr als 110 Fällen wurden Bußgelder verhängt
  • Bis zu sieben Prozent der Betriebe auffällig

Nach Überprüfungen von Lebensmittel-Kontrolleuren mussten im vergangenen Jahr im Land Bremen 26 gastronomische Betriebe vorübergehend schließen. Das hat der Senat mitgeteilt. Darüber hinaus wurden nach Verstößen gegen die allgemeinen Hygienevorschriften mehr als 110 Bußgeldverfahren eingeleitet. Das sind in etwa so viele wie in den Jahren davor – trotz längerer Lockdown-Phasen im vergangenen Jahr während der Corona-Pandemie.

Bußgeldverfahren werden bei mindestens mittelschweren Hygiene-Verstößen oder in Wiederholungsfällen eingeleitet. Dies ist nach Angaben des Bremer Lebensmittel-Überwachungsdienstes in etwa fünf bis sieben Prozent aller Kontrollen der Fall.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Nachmittag, 14. Juni 2022, 16 Uhr