Hurricane-Mitarbeiter landet mitsamt Zelt im Müll

Ein Mann, der Metall sammelt, schaut auf dem Zeltgelände des Festivals Hurricane in Scheeßel auf die zurückgelassenen Zelte und andere Sachen.
Bild: DPA | Carmen Jaspersen
  • Baggerfahrer warf Zelt mit schlafender Person auf Müllanhänger
  • Im Zelt schlafender Mann blieb unverletzt
  • Baggerfahrer hatte Zelt vor Aufräumarbeit nicht kontrolliert

Mit Glück ist ein Sicherheitsmann beim Aufräumen nach dem Rockfestival Hurricane schweren Verletzungen entgangen. Der 23-Jährige hatte sich nach seiner Nachtschicht in Scheeßel zum Schlafen in ein Zelt gelegt. Ein Raupenbagger ergriff das Zelt und beförderte es in einen Müllanhänger.

Der Mann überstand den Ritt in der Baggerschaufel unverletzt, wie die Polizei im Kreis Rotenburg am Freitag mitteilte. Trotzdem wurden nach dem Vorfall Verfahren gegen den Baggerfahrer und einen weiteren Mann eingeleitet. Sie hätten nicht kontrolliert, ob das Zelt leer war.

Das Hurricane-Festival fand vom 17. bis 19. Juni auf dem Eichenring bei Scheeßel statt. Dieses Jahr kamen pro Festivaltag rund 80.000 Besucherinnen und Besucher.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 24. Juni 2022, 11 Uhr