Wieder mehr Übernachtungen in Bremen – aber weniger als vor Corona

Ein Mann legt sich auf ein Hotelbett
Bild: DPA | Christin Klose
  • Wieder mehr Übernachtungen in Bremer Hotels
  • Zahlen verdoppeln sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
  • Trotzdem weniger Übernachtungen, als in der Zeit vor Corona

Die Hotelbranche im Land Bremen erholt sich allmählich von der Corona-Krise. In den ersten drei Monaten des Jahres kamen wieder deutlich mehr Gäste aus dem In- und Ausland. Insgesamt registrierten die Hotels in Bremen und Bremerhaven nach Angaben des Statistischen Landesamts rund 312.000 Übernachtungen und 166.031 Ankünfte. Das waren jeweils mehr als doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum. Das Vor-Corona- Niveau ist jedoch noch nicht wieder erreicht. 2019 gab es im ersten Quartal fast 500.000 Übernachtungen.

Mehr zur Hotelbranche in Bremen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 30. Mai 2022, 19 Uhr