Exklusiv

Werder-Präsident Hess-Grunewald will für die SPD in die Bürgerschaft

Hess-Grunewald steht vor einer Wand mit SPD-Logo-

Werder-Präsident Hess-Grunewald will für die SPD in die Bürgerschaft

Bild: Radio Bremen
  • Bremer SPD stellt "Quereinsteiger" für Bürgerschaftswahl 2023 vor
  • Hess-Grunewald ist seit 2014 Werder-Präsident
  • Zweite "Quereinsteigerin" ist Katharina Kähler von der Inneren Mission

Es ist eine faustdicke Überraschung: Die Bremer SPD hat vorgestellt, wen sie als sogenannte Quereinsteiger für die kommende Bürgerschaftswahl aufstellt. Hubertus Hess-Grunewald, langjähriger Präsident des SV Werder Bremen, ist einer davon. Seit 2014 ist der gebürtige Niedersachse Werder-Präsident, darüber hinaus schon eine halbe Ewigkeit Mitglied des Vereins. Nun zieht es den 61-Jährigen in die Politik. Als Abgeordneter für die Sozialdemokraten will er nach der Bürgerschaftswahl im Mai 2023 loslegen.

Gute Listenplätze für Quereinsteiger

Als zweite Quereinsteigerin hat die SPD Katharina Kähler vorgestellt. Die gebürtige Bremerin arbeitet derzeit für die Innere Mission und kümmert sich dort vor allem um die Belange von Wohnungslosen. Zudem leitete sie in der Vergangenheit die Erstaufnahmeeinrichtung für minderjährige, unbegleitete Geflüchtete.

Am 15. Oktober entscheidet ein Parteitag über die Listenaufstellung. Traditionell erhalten die beiden Quereinsteiger relativ gute Listenplätze, stehen also ziemlich weit oben. Das wiederum macht einen Einzug in die Bremische Bürgerschaft sehr wahrscheinlich.

SPD setzt zum wiederholten Mal auf Modell Quereinsteiger

Unter anderem bei der letzten Bürgerschaftswahl setzte die Bremer SPD auf das Modell Quereinsteiger. Damals wurde neben dem Gewerkschafter Volker Stahmann auch Andreas Bovenschulte vorgestellt. Bovenschulte war jedoch schon zuvor in der Politik aktiv.

Nach der misslungenen Wahl und dem damit verbundenen zweiten Platz hinter der CDU übernahm Bovenschulte zunächst den Fraktionsvorsitz. Nach dem Rückzug von Carsten Sieling wurde Bovenschulte Bürgermeister und führt seitdem das erste rot-grün-rote Bündnis Westdeutschlands.

Diese Quereinsteiger treten für die SPD bei der Bürgerschaftswahl an

Bild: Radio Bremen

Mehr zur Bremer SPD:

Autor

  • Torben Ostermann Autor

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 20. Juni 2022, 18 Uhr