Zahl der Hartz-IV-Sanktionen in Bremen weiter unter Vor-Corona-Niveau

Logo der Bundesagentur für Arbeit
Bild: Radio Bremen
  • 2.440 Mal wurden in Bremen Sanktionen verhängt
  • Vor Corona waren es allerdings knapp 13.000 pro Jahr
  • Ein Grund für Sanktionen: Hartz-IV-Empfänger nehmen Termine nicht wahr

Die Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ist im vergangenen Jahr in Bremen gestiegen. Laut Bundesagentur für Arbeit waren es etwa 2.440 – ein Jahr davor rund 1.860. Vor der Corona-Pandemie waren es allerdings knapp 13.000. Normalerweise werden die meisten Sanktionen ausgesprochen, weil Hartz-IV-Empfänger vereinbarte Termine beim Jobcenter nicht einhalten.

Während der Pandemie gab es aber weniger persönliche Termine als telefonische Beratungen, die häufiger eingehalten werden. Auch in Niedersachsen stieg die Zahl der Sanktionen von rund 15.000 auf 18.600. Vor Corona waren es rund 72.000.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 11. April 2022, 13 Uhr