Bremerhavens Oberbürgermeister Grantz bedauert Maskenpflicht-Verstoß

Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz
Der Bremerhavener Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) hat sich für einen Verstoß gegen die Maskenpflicht entschuldigt. (Symbolbild) Bild: Imago | Eckhard Stengel
  • Grantz soll sich ohne Maske in Einkaufszentrum aufgehalten haben
  • Oberbürgermeister entschuldigt sich und erwartet Bußgeldbescheid
  • Zuvor verstießen bereits andere Politiker gegen Corona-Auflagen

Der Bremerhavener Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) hat sich beim Bürger- und Ordnungsamt selbst angezeigt, weil er die Maskenpflicht in einem Einkaufszentrum missachtet hat. Grantz hatte sich am Donnerstag offenbar ohne vorgeschriebene Mund-Nasen-Schutz in der Schlange eines Fisch-Schnellrestaurants im Columbus-Center aufgehalten. Dabei war er gesehen worden.

Grantz bestätigt Vorfall

Entsprechende Posts in sozialen Medien bestätigte er und entschuldigte sich für die Unachtsamkeit. "Es wurde richtig beobachtet, dass ich aus Gedanken heraus keine Maske im Columbus-Center getragen habe", so Grantz, der sich seiner besonderen Vorbildfunktion offenbar bewusst ist und das Vergehen bedauert. "Hierfür kann ich mich nur entschuldigen." Er habe sich daraufhin selbst beim Bürger- und Ordnungsamt angezeigt, da es sich um eine Ordnungswidrigkeit handele. Ein entsprechendes Bußgeld werde er bezahlen.

Corona-Vergehen anderer Politiker

Vor diesem Fall waren bereits Verstöße anderer Politikern gegen Corona-Auflagen öffentlich geworden. So hatte etwa Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) zu Beginn der Pandemie seine neuerliche Berufung in das Amt unter Missachtung der Corona-Regeln in einer Kneipe gefeiert und dafür eine Geldbuße zahlen müssen. Auch Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer (SPD) verstieß gegen die Maskenpflicht, als er sich ohne den örtlich erforderlichen Mund-Nasen-Schutz mit anderen Personen auf der Elbfähre fotografieren ließ. Wie die "Nordsee Zeitung" berichtet, zahlte er 200 Euro Strafe.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 3. Dezember 2021, 23:30 Uhr