Interview

Nach Verkehrschaos: Leuchtet das Weihnachtshaus in Delmenhorst wieder?

Am 1. Advent bildete sich ein langer Stau. Der Besitzer zog auf Anraten der Polizei den Stecker. Er hofft, dass die Besucher daraus lernen – und macht das Licht wieder an.

Video vom 30. November 2020
Ein weihnachtlich geschmücktes und beleuchtetes Haus in Delmenhorst.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Sven Borchart schmückt sein Haus seit 20 Jahren mit blinkenden, leuchtenden Weihnachtslichtern. Jedes Jahr kommen Menschen, um sich das Schauspiel in Delmenhorst anzusehen. Doch in Zeiten von Corona ist auch das nicht wie in jedem Jahr: Zwar kamen weniger Besucher als üblich, doch die meisten mit dem Auto. Am Abend des 1. Advents zog Borchart den Stecker – wie es jetzt weiter geht hat er buten un binnen verraten.

Herr Borchart, was war denn da gestern bei Ihnen los?
So etwas habe ich noch nicht erlebt. Kurze Zeit, nachdem wir die Beleuchtung an unserem Haus eingeschaltet hatten, stauten sich Hunderte Autos vor unserem Haus. Wir haben in eineinhalb Stunden 200 bis 300 Menschen gezählt. Normalerweise kommen sogar noch mehr, so zwischen 600 und 800.
Sven Borchart ist der Besitzer des "Weihnachtshauses" in Delmenhorst.
Sven Borchart ist der Besitzer des Hauses in Delmenhorst und hofft, dass die Menschen sich in den nächsten Tagen besser verhalten. Bild: Nonstop
Waren nur die Autos das Problem?
Ob die Leute wegen Corona ihre oder der Kälte ihre Autos nicht verlassen wollten, weiß ich nicht. Einige Menschen sind auch zu Fuß vor unser Haus gekommen, der Großteil ist aber einfach wie in einem Drive-In im Auto vorgefahren. Heutzutage muss man ja überall mit dem Auto vorfahren. Wir haben auch viele auswärtige Autos beobachtet. Die Menschen außerhalb der Autos hatten fast alle eine Maske auf und haben die Abstände eingehalten. Da lief also alles super, das war nicht das Problem. Da die Straße vor unserem Haus aber eine enge Sackgasse ist, haben die vielen Autos schnell zu einem Verkehrsproblem geführt. In Absprache mit der Polizei haben wird dann die Beleuchtung schnell wieder ausgeschaltet.
Video vom 30. November 2020
Autos stauen sich auf einer Straße vor einem weihnachtlich beleuchteten Haus.
Bild: Nonstop
Bild: Nonstop
Und wie geht es jetzt weiter?
Wir werden die Beleuchtung heute Abend wieder einschalten und hoffen, dass sich die Leute diesmal besser verhalten. Falls die Unvernunft wieder siegt, schalten wir die Lichter eben wieder aus. Etwa 150 Meter von unserem Haus entfernt liegt ein großer Parkplatz, auf dem können die Leute parken und zu uns rüberlaufen. Also eigentlich kein Problem. Wir hoffen, dass die Leute dazulernen.

Das Gespräch führte Milan Jaeger.

So winterlich leuchtet jetzt die Innenstadt in Bremen

Video vom 30. November 2020
Die Bremer Handwerkskammer wird mit winterlichen Motiven bunt bestrahlt.
Bild: Radio Bremen | Marike Deitschun
Bild: Radio Bremen | Marike Deitschun

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 30. November 2020, 19.30 Uhr