Fragen & Antworten

Das sollten Sie jetzt für Ihre Corona-Weihnachtsplanung wissen

Mit wie vielen Personen darf ich feiern? Können Verwandte im Hotel übernachten? Was gilt bei Reisen mit der Bahn? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Video vom 4. Dezember 2020
Eine Nahaufnahme eines Weihnachtsbaumes, an dem rote Christbaumkugeln hängen.
Bild: Radio Bremen

Noch voraussichtlich bis zum 10. Januar soll der Lockdown Light deutschlandweit gelten. Für die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr haben Bund und Länder allerdings einige Lockerungen beschlossen. Wir erklären, was in Bremen und den anderen Bundesländern während der Feiertage gilt – und was man zu diesem Weihnachtsfest sonst noch beachten sollte.

Mit wie vielen Menschen darf ich in Bremen zusammen Weihnachten feiern?
Im engsten Familien- und Freundeskreis sind in Bremen Treffen bis maximal zehn Personen erlaubt - unabhängig davon, aus wie vielen Haushalten sie kommen. Diese Regelung gilt vom 23. Dezember bis 1. Januar. Davor und danach dürfen bei privaten Zusammenkünften maximal fünf Personen aus zwei Haushalten zusammenkommen. Kinder bis 14 Jahre sind von den Regelungen ausgenommen.

Diese Regelungen gelten in den einzelnen Bundesländern:

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Dürfen Familie und Verwandte, die an den Feiertagen zu Besuch sind, in Bremer Hotels übernachten?
Während der Feiertage gilt in Bremen: Familienangehörige, Verwandte und enge Freunde dürfen in Hotels übernachten. Das sei auch aus Infektionsschutzgründen sinnvoll, sagt Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD). "Denn wenn wir schon Treffen im engsten Familien- und Freundeskreis während der Feiertage ermöglichen, dann ist es ja gut, dass die Menschen nicht dicht gedrängt in kleinen Privatwohnungen übernachten müssen." Diese Regelung gilt auch an Silvester und Neujahr. Zwingende private Besuche und damit verbundene Hotelübernachtungen seien aber auch schon vorher in Bremen erlaubt gewesen und würden es auch über die Feiertage hinaus bleiben, so Bürgermeister Bovenschulte. "Natürlich ist es da auch Aufgabe der Hotels nachzufragen und zu erheben, aus welchen Gründen eine Reise angetreten wird."

Diese Regelungen gelten in den einzelnen Bundesländern:

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Was muss ich beachten, wenn ich meine Familie an Weihnachten mit dem Auto besuchen will?
Laut ADAC-Stauexperten ist der stärkste Reiseverkehr auf den deutschen Autobahnen am 23. und 26. Dezember zu erwarten. Da in diesem Jahr die Weihnachtsferien in zahlreichen Bundesländern aber schon früher beginnen, werde sich die Lage auf den Straßen voraussichtlich etwas entzerren, so der ADAC. Zudem sei insgesamt mit weniger Reiseverkehr zu rechnen, weil vermutlich etliche Menschen auf Besuchsfahrten zu Verwandten und Freunden verzichten würden und auch klassische Urlaubsreisen, wie etwa in Wintersportgebiete, in diesem Jahr nicht stattfinden könnten. Eine gute Nachricht für alle, die in der Bremer Region mit dem Auto unterwegs sein werden: "Rings um Bremen - bis nach Hamburg, bis nach Osnabrück - gibt es fast keine Baustellen", sagt Nils Linge vom ADAC Bremen.
Was erwartet mich bei Reisen mit der Bahn?
Die Deutsche Bahn will an den Feiertagen doppelt so viele zusätzliche Züge einsetzen wie in den vergangenen Jahren. Damit die Corona-Abstandsregeln eingehalten werden können, sollen rund 100 Sonderzüge zwischen dem 18. und 27. Dezember fahren. Bis Jahresende stehen somit rund 13.000 Sitzplätze zusätzlich zur Verfügung. Ein Teil der Sonderzüge sei bereits jetzt reservierbar, die übrigen ab dem 8. Dezember, so das Unternehmen. Zudem hatte die Bahn bereits Sonderregelungen bei den Reservierungen angekündigt: Pro Zug sind nur noch maximal 60 Prozent aller Plätze reservierbar. Derzeit werden Züge bei einer Auslastung von 50 Prozent als voll eingestuft. Ein Ticket kann dann online nicht mehr gebucht werden. Weniger ausgelastet sind aber meist die Wagen der 1. Klasse. Die Bahn empfiehlt zudem, auf Verbindungen auszuweichen, die weniger stark nachgefragt werden. Mit dem höchsten Passagieraufkommen vor Weihnachten rechnet das Unternehmen am 21. und 22. Dezember.
Kann ich auch mit dem Bus während der Feiertage fahren?
Das Reisebus-Unternehmen Flixbus hatte seinen Betrieb Anfang November eingestellt, jetzt jedoch angekündigt, vom 17. Dezember bis 11. Januar wieder Verbindungen anzubieten. Auch Bremen ist dabei.
Welche Hygiene-Regeln sollte ich innerhalb der Familie beachten?
Der Bremer Virologe Andreas Dotzauer empfiehlt, auch bei Treffen mit der Familie Maske zu tragen und Abstand zu halten. "Wenn möglich sollte man sich nicht die Hand geben oder sich umarmen", so Dotzauer. Natürlich könne er nachvollziehen, dass das zum Beispiel bei den eigenen Kindern schwer falle, aber: "Die Infektionszahlen sind nach wie vor hoch. Und ich gehe davon aus, dass die Dunkelziffer fünf- bis sechsmal höher liegt." Der Virologe weist auch noch einmal daraufhin, die Regelungen zur maximalen Personenanzahl nicht misszuverstehen: Zehn Personen aus verschiedenen Haushalten bedeutet nicht, dass ich mich an Heiligabend mit den zehn Personen, am 1. Weihnachtsfeiertag dann wieder mit zehn anderen Personen treffen kann." Die zehn Personen müssten über die Feiertage hinweg konstant bleiben, so Dotzauer.
Sind Corona-Schnelltests eine Lösung für entspannte Feiertage?
Nein, sagt Virologe Dotzauer, denn die sogenannten Schnelltests seien nur eine Momentaufnahme: "Wenn der Test am Heiligabend negativ ist, bedeutet das nicht, dass er das am nächsten Tage auch noch wäre." Denn der Test misst die Viruslast und damit nicht unbedingt eine Infektion, sondern eher, wie infektiös die Person ist. Problematisch sei es auch, wenn der Test selbst durchgeführt werde: "Wenn man als Laie mit einem Wattestäbchen einfach nur im Mund herumstreicht, erhöht das die Wahrscheinlichkeit, dass der Test negativ ausfällt, obwohl man eigentlich mit dem Virus infiziert ist ", so Dotzauer.
Sollte ich mich vor dem Weihnachtsfest mit der Familie freiwillig in Quarantäne begeben?
Die Selbtsquarantäne vor den Feiertagen könne eine sinnvolle Möglichkeit sein, um andere Familienmitglieder zu schützen, sagt Virologe Dotzauer. Allerdings nur, wenn sie auch diszipliniert ablaufen würde. "Selbstquarantäne bedeutet, keinerlei Kontakte zu anderen Menschen zu haben, außer zum eigenen Haushalt", sagt der Virologe. Auch Einkäufe seien in dieser Zeit zu vermeiden. Als Dauer für die selbst auferlegte Quaratäne empfiehlt er 14 Tage. Der Virologe bezweifelt allerdings, dass das für die meisten umzusetzen ist: "Eigentlich müsste man dann ja jetzt schon bald mit der Selbstquarantäne beginnen. Viele Menschen müssen aber weiterhin zur Arbeit gehen."

So verändert Corona die Adventszeit

Video vom 29. November 2020
Ein Mädchen rollt einen Teig aus. Links steht ein weiteres Kind mit Mehl auf dem Shirt.
Bild: Radio Bremen

Autorin

  • Catherine Wenk

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 4. Dezember 2020, 19:30 Uhr