Straße Am Wall in Bremen ist für Autos jetzt Einbahnstraße

Vollsperrung Am Wall: Autos weichen Radfahrern in Bremens Innenstadt

Video vom 4. September 2021
Poller stehen auf der Straße Am Wall in Bremen, ein lkw mit blinkenden Lichtern steht daneben.
Bild: Radio Bremen | Birgit Reichardt
Bild: Radio Bremen | Birgit Reichardt
  • Autofahrer verlieren Am Wall eine Spur
  • Radfahrer bekommen komplette eigene Spur
  • Am Wall wird Teil einer Premiumradroute

Die Straße Am Wall in der Bremer Innenstadt ist jetzt für Autos teilweise eine Einbahnstraße. Das bedeutet, dass Autofahrer nur noch die Fahrbahn vom Herdentor in Richtung Ostertorstraße benutzen können. Die Gegenfahrbahn ist nun für den Fahrradverkehr reserviert.

Künftig sollen auf der Premiumroute Am Wall Radfahrer zwei eigene Spuren bekommen.
So soll die Premiumroute Am Wall einmal aussehen. Bild: Mobilitätsbehörde Bremen

Eigentlich war die Einführung der Fahrradspur erst für das nächste Frühjahr geplant. Weil aber derzeit auf der Martinistraße verschiedene Verkehrsversuche mit begleitenden Verkehrszählungen stattfinden, wurde die Einrichtung vorgezogen. Das Ziel: Die Verkehrszählungen sollen möglichst unter den Bedingungen stattfinden, die auf lange Sicht in der Bremer Innenstadt greifen werden. Nach Abschluss dieser Zählungen soll die Radspur weiter ausgebaut werden.

Die Straße Am Wall wird Teil eines Fahrradrings, einer Premiumroute, die rings um die Innenstadt einschließlich der vorderen Neustadt führen wird.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 4. September 2021, 19:30 Uhr