Radfahrerin bei Unfall in Bremen-Walle lebensgefährlich verletzt

Blick auf ein Blaulicht auf einem Polizeiauto. Im Hintergrund ist ein Krankenwagen zu sehen.
Die Frau kam mit schwersten Kopfverletzungen in eine Klinik (Symbolbild). Bild: Imago | Die Videomanufaktur
  • Autofahrer übersieht 79-Jährige beim Abbiegen
  • Frau stürzt und erleidet schwerste Kopfverletzungen
  • Ermittlungen der Polizei dauern an

Eine 79-jährige Radfahrerin ist am Mittwochabend bei einem Unfall in Bremen-Walle lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau war gegen 17.50 Uhr auf dem Radweg auf der Münchener Straße unterwegs. Ein 33-jähriger Autofahrer wollte von der Kohlenstraße in die Münchener Straße abbiegen. Dabei nahm er der Radfahrerin die Vorfahrt, übersah sie und krachte mit seinem Auto gegen die Frau. Die 79-Jährige stürzte und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurden die Münchener Straße und die Kohlenstraße gesperrt. Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang dauern an.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 14. Oktober 2021, 23:30 Uhr