Start der Corona-Tests für Bremer Lehrer von Problemen begleitet

  • Zwei von vier Testzentren nicht wie geplant geöffnet
  • Serverprobleme beim Testzentrum Mitte am Donnerstagmorgen
  • Lehrer und Lehrerinnen können andere Testzentren nutzen

Holpriger Start der Corona-Tests für Lehrer und Schüler in Bremen

Video vom 7. Januar 2021
Ein Mann macht einen Coronatest im Hotel Strandlust Vegesack.
Bild: Radio Bremen

Zwei von vier Corona-Testzentren in Bremen für Lehrerinnen und Lehrer sind am Donnerstag anders als geplant doch nicht geöffnet worden. Betroffen sind die Zentren im Kristallpalast (Osterholz) und im Schuppen 1 (Überseestadt). Die Bildungsbehörde bedauert laut Sprecherin Annette Kemp die Verzögerung und begründet sie mit der späten Entscheidung für eine Schulöffnung. Der rechtzeitige Aufbau aller Testzentren sei deswegen nicht zu schaffen gewesen. Man habe die Schulen am Mittwoch über die Verzögerung informiert.

Ebenfalls Probleme gab es im Testzentrum Mitte. Dort war am Donnerstagmorgen für eine Viertelstunde ein Server ausgefallen. Kurz habe sich eine Schlange vor dem Zentrum gebildet. Mittlerweile seien die Schwierigkeiten laut Bildungsbehörde jedoch wieder behoben und die Tests könnten dort ganz normal stattfinden.

Lehrer können andere Testzentren nutzen

Die Lehrerinnen und Lehrer, die sich im Kristallpalast oder im Schuppen 1 am Donnerstag und Freitag testen lassen wollen, könnten laut Behördensprecherin an eines der anderen Testzentren in Vegesack (Strandlust) und in Mitte (Am Wall 121) gehen. Dazu sei kein gesonderter Termin notwendig.

Ab Samstag sollen alle Zentren laufen. Dann könnten Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen einen Test machen. Die Bildungsbehörde ruft alle Lehrerinnen und Lehrer sowie alle Schülerinnen und Schüler dazu auf, einen Corona-Test machen zu lassen. Klar sei, man werde unentdeckte Corona-Infizierte finden und damit die Infektionszahlen steigen, so Kemp. Man erhoffe sich durch die Reihentestung eine realistische Einschätzung der Pandemielage.

Schulen in Bremen bleiben geöffnet

Video vom 6. Januar 2021
Ein Schulhof mit Graffiti an den Wänden.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 7. Januar 2021, 19:30 Uhr