SWB dreht mehr als 130 Haushalten in Bremerhaven das Gas ab

Die Flamme eines Gasherds
Bild: DPA | K.-U. Haessler
Bild: DPA | K.-U. Haessler
  • Umstellung von L- auf H-Gas steht bevor
  • Mehrere Bewohner ließen Techniker nicht in die Wohnung
  • 15 Hausanschlüsse werden gesperrt

Der Energieversorger SWB hat in Bremerhaven am Morgen in mehr als 130 Haushalten die Gasversorgung gesperrt. Hintergrund ist die Umstellung von L- auf H-Gas. Dafür müssen die Techniker in allen Wohnungen einer Anlage die Zähler umstellen. Das hatten einzelne Bewohner nicht zugelassen.

Insgesamt bekommen mehr als 15 Mehrfamilienhäuser kein Gas mehr. Bis heute Nacht will die SWB Hausanschlüsse sperren, bei denen nicht allen Wohnungen die Anlagen umgestellt werden konnten. Das sei aus Sicherheitsgründen nötig, weil das neue Gas seit heute eingeleitet werde, so der Versorger.

Warum einige Menschen die Techniker nicht in ihre Wohnungen ließen, sei ganz unterschiedlich, hieß es weiter. Sie hätten aber auf mehrere Mahnungen nicht reagiert. Die Mahnfristen seien korrekt eingehalten worden, teilte die Verbraucherzentrale mit. Wer von der Sperrung betroffen ist, kann sich bei der Verbraucherzentrale melden, um sich beraten zu lassen.

Warum dreht die SWB manchen Bremerhavenern das Gas ab?

Video vom 17. März 2021
SWB Mitarbeiter gehen an die Tür der Hausbewohner in Bremerhaven.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 30. Juni 2021, 19:30 Uhr