8.000 Erstsemester beginnen Studium in Bremen und Bremerhaven

  • 8.000 beginnen Studium im Land Bremen
  • Wirtschaftswissenschaften besonders beliebt
  • Zahl der Studienanfänger etwa gleich geblieben
Studierene an der Uni Bremen während einer Vorlesung (Archivbild)
An der Uni Bremen haben sich rund 5.000 Studienanfänger eingeschrieben. (Archivbild) Bild: DPA | Ingo Wagner

Knapp 8.000 Studierende beginnen im Land Bremen zum Wintersemester ihr Studium. Das sind ungefähr gleich viele wie vor einem Jahr. Zu den beliebtesten Fächern zählen auch in diesem Jahr die Wirtschaftswissenschaften. Von den insgesamt etwa 5.000 Neuen an der Bremer Universität haben etwa 400 die entsprechenden Studiengänge angewählt. Ähnlich viele haben ein Studium auf Lehramt begonnen, die meisten davon mit Blick auf Gymnasien und Oberschulen. Dahinter folgen in der Beliebtheit Rechtswissenschaften und Informatik.

An der Hochschule Bremen haben sich bislang rund 1.800 Erstsemester eingeschrieben, neben Betriebs- und Ingenieurswissenschaften vor allem für das Fach "Soziale Arbeit". Laut Hochschule können sich weitere Interessierte noch bis Ende kommender Woche um einen Platz bewerben. Die Hochschule für Künste in Bremen hat knapp 300 Studierende zugelassen, die Hochschule Bremerhaven mehr als 700. Neben BWL sind hier vor allem Medizintechnik und Lebensmitteltechnologie gefragt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Nachmittag, 2. Oktober, 17 Uhr