Im Norden wollen sich die meisten Bürger gegen Corona impfen lassen

  • 67 Prozent der Norddeutschen zu COVID-19-Impfung bereit
  • Bereitschaft unter Süddeutschen geringer
  • Angaben zu einzelnen Bundesländern gibt es nicht
Eine Hand in Gummihandschuhe gehüllt hält eine Einwegspritze mit Impfstoff zur Injektion.
Einer Studie der Uni Hamburg zufolge sind Norddeutsche eher bereit, sich gegen COVID-19 zu impfen als Süddeutsche. (Symbolbild) Bild: DPA | Sven Simon

Laut einer Studie der Universität Hamburg bestehen große regionale Unterschiede bei der Bereitschaft der Menschen, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen. Für ihre repräsentative Studie haben die Wissenschaftler des Hamburg Center for Health Economics (HCHE) jeweils im April und Juni mehr als 7.000 Menschen in Deutschland, Dänemark, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Portugal und dem Vereinigten Königreich befragt.

Deutlich wurde hierbei, dass die Bereitschaft, sich gegen COVID-19 zu impfen, in Deutschland mit 61 Prozent vergleichsweise gering ist. Einzig in Frankreich (56 Prozent der Befragten) sind noch weniger Menschen zu einer Impfung bereit. Gleichzeitig ist die Impfbereitschaft in allen Ländern zwischen April und Juni zurückgegangen. Deutschland liegt mit einem Minus von neun Prozentpunkten (70 Prozent im April, 61 im Juni) auch in diesem Ranking auf dem zweiten Platz (hinter Italien, Minus von 13 Prozentpunkten).

Impfbereitschaft nimmt in Deutschland ab

In Deutschland bereitet den Studienautoren darüber hinaus die wachsende Zahl derjenigen, die sich nicht impfen lassen wollen, Sorgen. Diese Zahl wuchs von zehn Prozent im April auf 19 Prozent, also fast einem Fünftel, im Juni.

Bedenklich ist, dass zunehmend mehr Menschen eine Impfung gegen COVID-19 ablehnen, und dies sind weit mehr Menschen als die, die grundsätzlich Impfungen ablehnen.

Jonas Schreyögg, wissenschaftlicher Direktor des HCHE.

Nördliche Bundesländer eher zur Impfung bereit

Innerhalb Deutschlands ist die Impfbereitschaft sehr unterschiedlich ausgeprägt. So sind in den nördlichen Bundesländern (Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein) 67 Prozent der Befragten zu einer Impfung bereit. In den südlichen Bundesländern (Bayern, Baden-Württemberg) sind hingegen lediglich 56 Prozent der Befragten zu einer Impfung bereit.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Genauere Angaben zu der Imfpbereitschaft in den einzelnen nördlichen Bundesländern können die Autoren der Studie nicht machen, weil die Anzahl der Befragten vergleichsweise gering war.

Spektakuläre Bremer Ideen zur Abwehr von Coronaviren

Video vom 25. Juni 2020
Ein Mann, der eine selbst gebaute Laser Make trägt entwickelt von der Firma Statex.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 13. Juli 2020, 23:30 Uhr