Alte Geestebrücke in Bremerhaven bis Mitte November gesperrt

  • Brücke ab heute erneut komplett gesperrt
  • Sperrung dauert bis 17. November – länger als ursprünglich geplant
  • Umleitung über benachbarte Kennedybrücke
Eine Radfahrerin schiebt ihr Fahrrad über die Alte Geestebrücke. Ein Schild kündigt die Sperrung an.
Das Schild an der Brücke kündigt noch die ursprünglich geplante Sperrung bis 10. November an. Nun dauert sie voraussichtlich aber bis 17. November.

An diesem Dienstag wird die Alte Geestebrücke in Bremerhaven wieder komplett gesperrt. Auch Fußgänger und Radfahrer müssen dann auf die benachbarte Kennedybrücke ausweichen.

Im Mai war die Sanierung der Brücke gestartet. Im August war die Brücke dann zumindest für Fußgänger und Radfahrer wieder geöffnet worden. Nun gibt es aber eine erneute Vollsperrung. Und die dauert nicht, wie es die Schilder an der Brücke aktuell ankündigen, bis zum 10. November, sondern voraussichtlich eine Woche länger, bis Sonntag, 17. November.

Kein genauer Termin bekannt

"Bis zur offiziellen Freigabe in der 47. Kalenderwoche ist noch eine Vielzahl von Arbeiten zu erledigen, die nicht durchgeführt werden können, wenn auf der Brücke Verkehr herrscht", teilt der Magistrat mit. Um den Termin für die Freigabe der Brücke einhalten zu können, habe das Amt für Straßen- und Brückenbau die ursprüngliche Sperrzeit um eine Woche verlängert. Einen genauen Termin für die komplette Freigabe gibt es bisher allerdings nicht. Irgendwann zwischen dem 18. und dem 22. November soll die Brücke wieder geöffnet werden – auch für Autos und Busse.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 4. November 2019, 23:30 Uhr