Diese Fähre verkehrt bald zwischen Weser-Stadion und Überseestadt

  • Shuttle soll Überseestadt entlasten
  • Fähre pendelt zwischen Weser-Stadion und Landmark-Tower
  • Testphase dauert vier Monate
Eine Fähre fährt über die Weser
Nimmt Fahrt auf: Ab dem 2. Juli pendelt die Hal Över-Fähre "Alma" montags bis freitags zwischen dem Weser-Stadion und dem Landmark-Tower. Bild: Hal Över

Ein neuer Verkehrsweg soll die Bremer Überseestadt entlasten: Ab dem 2. Juli pendelt das Hal-Över-Schiff "Alma" zwischen dem Weser-Stadion und dem Landmark-Tower in der Überseestadt. Dazwischen hält das Shuttle, das von Montag bis Freitag zwischen 7 und 19 Uhr pendelt, am Martinianleger und am Weserbahnhof an der Stephani-Brücke, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Schiff soll die Bremer Straßen entlasten und damit die Verkehrssituation in der Überseestadt verbessern, sagte Carsten Meyer-Heder, der das Projekt initiiert hat. Bei dem Modellversuch arbeiten mehrere Bremer Firmen mit dem Verkehrsverbund VBN und der Reederei Hal Över zusammen.

Für eine Hin- und Rückfahrt müssen Passagiere 6,50 Euro zahlen, es wird auch Monatskarten für 60 Euro geben. Vorerst soll das Überseestadt-Shuttle während einer Testphase von vier Monaten fahren, danach wird über einen dauerhaften Betrieb entschieden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 26. Juni 2018, 15 Uhr