Fragen & Antworten

Wie viel "Lindenstraße" steckt in Bremen?

Nach über drei Jahrzehnten ist die Serie "Lindenstraße" am Sonntag zu Ende gegangen. Was das mit Bremen zu tun hat? Wir sind auf Spurensuche gegangen.

Straßenschild der Fernsehserie "Lindenstraße".
Am 29. März läuft die letzte Folge der "Lindenstraße". Wie viel aus der Serie steckt in Bremen? Bild: Imago | Deutzmann

Die "Lindenstraße" ist seit 34 Jahren eine der beliebtesten Fernsehserien Deutschlands. Seit der Erstausstrahlung am 8. Dezember 1985 sind 1758 Folgen produziert worden. Als erste deutsche Seifenoper behandelt die Serie alltägliche Themen, meist vielfältige und problemhaltige Seiten des menschlichen Lebens, und stellt diese recht realitätsnah dar. Heute soll die letzte Folge gesendet werden.

Gibt es eine Lindenstraße in Bremen?
Es gibt eine zweispurige und 1,3 Kilometer lange Lindenstraße in Bremen-Vegesack. Sie führt in Ost-West-Richtung von der Gerhardt-Rohlfs-Straße/Fährgrund bis zur Landrat-Christians-Straße in Blumenthal.
Wie lang ist die Lindenstraße in der Serie und welche Häuser stehen dort?
Die Serie orientiert sich an der Lindenstraße in Ummendorf, bei Biberach. Hier verbrachte der "Lindenstraße"-Erfinder Hans W. Geißendörfer seine Kindheit. Gedreht wurde die Serie in den WDR-Studios in Köln-Bocklemünd vor einer 150 Meter langen Außenkulisse. Zu sehen sind dort Cafés, ein Bioladen, eine Arztpraxis, ein Friseursalon, das Reisebüro "Träwel und Iwends" und das Restaurant Akropolis.
Ein zentraler Ort ist das Restaurant "Akropolis". Wie viele Restaurants mit dem Namen gibt es in Bremen?
Es gibt drei "Akropolis"-Restaurants in Bremen – eins davon sogar in der Lindenstraße:
  • Restaurant Akropolis, Lindenstraße 3, 28755 Bremen
  • Restaurant Akropolis, H.H.-Meier-Allee 42, 28213 Bremen
  • Restaurant Akropolis, Kornstraße 561, 28201 Bremen
Hat mal eine Bremerin oder ein Bremer in der "Lindenstraße" mitgespielt? Sind Charaktere in der Serie nach Bremen gereist?
Tatsächlich haben einige aktuelle und ehemalige Schauspielerinnen und Schauspieler der Serie mal in Bremen gewohnt oder im Theater gespielt. Wir haben hier nur einige Beispiele zusammengetragen: Der ehemalige Darsteller Herbert Steinmetz lebte zuletzt in Bremen und wurde auf dem Riensberger Friedhof beigesetzt. Selma Baldursson, eine ehemalige Kinderdarstellerin, spielte bis Folge 84 als Meike Schildknecht mit. Einige Zeit später spielte sie am Stadttheater Bremerhaven. Schauspieler Moritz Zielke ist gebürtiger Bremer. Bekannt wurde er in der "Lindenstraße" mit seiner Rolle als Moritz (Momo) Sperling.
Tag der "Lindenstraße"-Erstausstrahlung war der 8. Dezember 1985. Was war an diesem Tag in Bremen los?
In Bremen finden an diesem Sonntag einige Konzerte und Veranstaltungen statt. Darunter das Rathauskonzert mit dem Chanticleer-Ensemble aus San Francisco und der Auftritt von Rocksängerin Anne Haigis im Theater der Universität.
 
Zentrale Figur ist „Mutter Beimer“ (Helga Beimer, gespielt von Marie-Luise Marjan). Wie viele Beimers gibt’s in Bremen? Wie viele davon sind Mütter?
Tatsächlich gibt es laut Bürgeramt keine einzige Mutter in Bremen, die Beimer heißt. Auch insgesamt gibt es in Bremen überhaupt keine einzige Person, die diesen Nachnamen trägt.

Mehr zum Thema:

Autoren

  • Laura Lippert
  • Madita Thomas
  • Annelie Sturhann
  • Elena Pintus

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, 29. März 2020, 9:40 Uhr