Gibt es im Sommer ein Volksfest auf der Bremer Bürgerweide?

Audio vom 1. Juni 2021
Eine Mund- und Nasenschutzmaske liegt auf der Bremer Bürgerweide.
Bild: DPA | Mohssen Assanimoghaddam
Bild: DPA | Mohssen Assanimoghaddam
  • Bremer Senat berät heute über Sommerwiese
  • Veranstaltung ist als Ersatz zur Osterwiese im Juni geplant
  • Wirtschaftssenatorin: "Warum sollte das in Bremen nicht möglich sein?"

Der Bremer Senat will heute Mittag darüber beraten, ob die sogenannte Sommerwiese auf der Bürgerweide stattfinden kann. Das Volksfest soll Mitte Juni für zwei Wochen starten – als Ersatz für die ausgefallene Osterwiese.

Noch ist unklar, ob die Corona-Lage es erlaubt, dass Karussells und Fahrgeschäfte den Betrieb aufnehmen dürfen. Bremens Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt (Linke) jedenfalls machte schon mal Druck auf die anderen Regierungsmitglieder: Wenn die Corona-Inzidenzzahlen unten blieben, dann gebe es keinen Grund, die Sommerwiese anders zu behandeln als Freizeitparks in Niedersachsen, sagte sie zu buten un binnen. Denn bei der Bremer Sommerwiese dürfen die Schausteller zum Beispiel keine Festzelte aufstellen, um Auswüchse Feiernder zu verhindern.

Es wird ja ein Familienfest, es gibt keine Festzelte, es ist also kein Ballermann. Was in Niedersachsen möglich ist, warum soll das in Bremen nicht möglich sein.

Kristina Vogt (Linke), Bremens Wirtschaftssenatorin

Vogt schlägt auch vor, schon jetzt darüber nachzudenken, wie man mit anderen Groß-Veranstaltungen in Bremen umgeht. Sie will einen verlässlichen Stufenplan, damit die Event-Branche wieder hochfahren kann. Dem Vernehmen nach sehen das manche ihrer Kolleginnen und Kollegen im Senat skeptisch.

Rückblick: So geht es den Bremer Schaustellern ohne Osterwiese

Video vom 26. März 2021
Eine Schaustellerin bereitet einen Crepe zu.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 1. Juni 2021, 7 Uhr