Bremer Schulen bereiten sich auf Schließung vor

  • Bildungssenatorin und Schulleitungen beraten über Unterricht
  • Neues Infektionsschutzgesetz sieht Distanzunterricht ab Inzidenz von 165 vor
  • Bremen liegt nur knapp unter der Grenze, entscheidend sind aber RKI-Zahlen
Stühle stehen in einem verlassenen Klassenraum auf den Tischen.
Bremer Klassenräume könnten schon bald wieder leer bleiben. Bild: DPA | Inderlied/Kirchner-Media

Die Schulen in der Stadt Bremen bereiten sich darauf vor, in den Distanzunterricht zu wechseln. Das geht aus Informationsschreiben an die Eltern hervor, die buten un binnen vorliegen. Laut einer Sprecherin der Bildungsbehörde hat es dazu am Mittwochmittag ein Gespräch zwischen Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD) und den Schulleiterinnen und Schulleitern gegeben. Dabei ging es darum, wie der Unterricht in den kommenden Tagen organisiert werden soll.

Hintergrund ist das geänderte Infektionsschutzgesetz, das der Bundestag am Nachmittag beschlossen hat. Demnach müssen Schulen ab einer Inzidenz von 165 wieder schließen. Die Stadt Bremen blieb am Mittwoch nur knapp unter der Grenze. Entscheidend sind aber die Zahlen vom RKI, die erfahrungsgemäß die Zahlen der Bremer Gesundheitsbehörde mit Verspätung in ihre Berechnungen einpflegen. Bevor das Gesetz in Kraft treten kann, muss es am Donnerstag noch den Bundesrat passieren und anschließend von Bundespräsident Steinmeier unterzeichnet werden.

Ob der Unterricht am Freitag noch in voller Klassenstärke stattfindet, ist nicht ganz klar. Elternvertreter informierten am Mittwoch, dass erst in der kommenden Woche mit einem Wechsel an den Schulen zu rechnen sei. Auch Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) sagte zu buten un binnen: "Ich gehe angesichts der Inzidenzentwicklung davon aus, dass die Schulen in der Stadtgemeinde Bremen in der nächsten Woche geschlossen sein werden – das heißt Distanzunterricht mit Notbetreuung. In der Stadtgemeinde Bremerhaven wird es ein Wechselmodell geben." Zuerst müsse aber abgewartet werden, wann das neue Gesetz in Kraft trete.

So sehen die Maßnahmen der neuen bundesweiten "Corona-Notbremse" aus

Video vom 21. April 2021
Eine Grafik mit Piktogrammen zu den aktuellen Regelungen des neuen Infektionsschutgesetzes.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 21. April 2021, 17 Uhr