"Meisterwerk": Dieses Feature gewinnt den Deutschen Radiopreis

Jens Schellhass und Tobias Nagorny halten den Radiopreis
Jens Schellhass nimmt gemeinsam mit Tobias Nagorny (rechts im Bild) den Preis entgegen. Nagorny ist Redakteur des Features. Bild: Deutscher Radiopreis | Morris Mac Matzen
Bild: Deutscher Radiopreis | Morris Mac Matzen

Jens Schellhass hat den Preis mit seinem Bremen-Zwei-Feature "Herrn Nickels Schuhe – Eine Reise ans Ende des Lebens" gewonnen. Die Jury war von der Reportage begeistert.

Der Radio Bremen Autor Jens Schellhass hat den Deutschen Radiopreis in der Kategorie "Beste Reportage" gewonnen. Ausgezeichnet wurde sein Bremen-Zwei-Feature "Herrn Nickels Schuhe – Eine Reise ans Ende des Lebens".

Für seine Reportage hat Jens Schellhass sieben Tage und Nächte in einem Alten- und Pflegeheim verbracht. Dabei ist er Menschen begegnet, die sich damit auseinandersetzen müssen, dass die Kraft von Körper und Geist nachlässt.

Jury: Umsetzungsidee der Reportage ist brillant

Während seiner Reise ans Ende des Lebens ist Schellhass vor allem dem Abschied und dem Vergessen in vielfältiger Form begegnet. In der Begründung der Jury heißt es, das ausgewählte Thema sei überfällig gewesen, die Umsetzungsidee brillant – sie sei ein Meisterwerk. Für Schellhass ist es bereits der zweite Radiopreis, insgesamt war er viermal nominiert.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 3. September 2021, 8 Uhr