So viele Schüler in Bremen haben sich mit Corona infiziert

  • Infizierte hatten letzten Kontakt im schulischen Umfeld vor Ferien
  • Größere Kohorten befinden sich deshalb nicht mehr in Quarantäne
  • 183 Schüler seit Ende der Sommerferien mit Corona infiziert
Video vom 23. Oktober 2020
Grüe Stühle eines Klassenzimmers, die auf den Tischen aufgereiht sind.
Bild: Radio Bremen

Aktuell sind 62 Schüler sowie fünf Lehrkräfte in der Stadt Bremen in Quarantäne, da sie positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Für deren jeweilige Kohorte hat das allerdings keine größeren Auswirkungen zum Schulstart am kommenden Montag.

Denn der letzte Tag, an dem die Infizierten Kontakt zu anderen im schulischen Umfeld gehabt haben können, war noch vor den Ferien. Eine damit eventuell verbundene Quarantäne für Mitschüler und Schulpersonal endete am Freitag. Dementsprechend befinden sich zum Schulbeginn am Montag keine großen Kohorten mehr in Quarantäne.

183 Schüler seit dem Sommer infiziert

Insgesamt gab es seit dem Ende der Sommerferien an 65 Schulen in der Stadt Bremen Corona-Fälle. Betroffen waren insgesamt 183 Schüler sowie 27 Lehrkräfte. Insgesamt mussten 2.164 Schüler sowie 294 Lehrkräfte als Kontaktpersonen seitdem in Quarantäne.

In Bremerhaven ist die Lage entspannt. Denn dort liegen die bestätigten Infektionen im schulischen Umfeld lange zurück. Den Angaben des Magistrats zufolge waren zwei Kinder und eine Lehrkraft nach den Sommerferien positiv auf Covid-19 getestet worden.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 23. Oktober 2020, 19.30 Uhr