Betrunkener Autofahrer fährt in Bremerhaven auf Felgen weiter

  • Polizei nahm laute Geräusche und Funkenflug war
  • Beim Anhalten entwickelte sich ein Feuer im Motorraum des Fahrers
  • Alkoholtest zeigt Fahunrtüchtigkeit eines Mannes
Die Bremerhavener Polizei kontrolliert einen Wagen der nur noch auf einer Felge weitergefahren ist
Die Bremerhavener Polizei kontrolliert einen Wagen der nur noch auf einer Felge weitergefahren ist Bild: Polizei Bremerhaven

Zwei Bremerhavener Polizisten wurden in der Nacht zu Mittwoch Augenzeugen eines ungewöhnlichen Anblicks: Bei ihrer Streife kam ihnen nach Polizeiangaben ein lautes Fahrzeug entgegen, von dem Funken sprühten. Bei genauerer Betrachtung fiel den Beamten auf, dass dem PKW der rechte Vorderreifen fehlte und der Fahrer auf der Felge fuhr.

Auf Anhaltesignale reagierte der Mann laut Polizei daraufhin nur stark verzögert, bis er schließlich mitten auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Im Motorraum entwickelte sich dabei erst Rauch und dann ein Feuer. Die Feuerwehr musste löschen. Bei einem Alkoholtest stellte sich anschließend heraus, dass der 49-Jährige Fahrer nicht mehr fahrtüchtig war. Er kam aufs Revier, dort wurde eine Blutprobe genommen. Sein schwer beschädigter Opel wurde abgeschleppt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 17. März 2021, 23:30 Uhr