Polizei ermittelt nach zwei Kopftritt-Attacken in Bremen

  • Gruppe greift 21-Jährigen in Osterholz-Tenever an
  • Polizei ermittelt wegen versuchtem Tötungsdelikt
  • Zwei Frauen greifen 20-Jährige in der Neustadt an
Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Im Hintergrund steht ein weiterer Streifenwagen.
Die Polizei ermittelt zu zwei ähnlichen Fällen. Bild: DPA | Friso Gentsch

Die Bremer Polizei ermittelt nach zwei brutalen Angriffen in Osterholz-Tenever und der Neustadt. Dabei erlitt ein 21-Jähriger schwere Verletzungen; eine 20-Jährige musste wegen Kopfverletzungen und Prellungen behandelt werden.

Der 21-Jährige wurde in Tenever vor einem Supermarkt von fünf bis sieben jungen Angreifern niedergeschlagen. Der Polizei zufolge wurde ihm mehrfach gegen den Kopf getreten. Der junge Mann erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei Bremen ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Vorfall erst zwei Tage später gemeldet

Schon am Sonntag war eine 20-Jährige in der Bremer Neustadt von zwei Frauen in einen Streit verwickelt und angegriffen worden. Auch ihr wurde mehrfach gegen den Kopf getreten. Auch sie musste im Krankenhaus behandelt werden. Den Vorfall meldete sie der Polizei zufolge erst zwei Tage später.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 16. August 2019, 14 Uhr