Fragen & Antworten

Pfingst-Urlaub an der Küste? Das müssen auswärtige Touristen beachten

Rechtzeitig zu Pfingsten dürfen auswärtige Gäste wieder in Niedersachen übernachten. So ist die Stimmung an der Nordsee und das gilt für Besucher aus Bremen und anderen Ländern.

Audio vom 19. Mai 2021
Füße gucken aus einem Strandkorb vor dem Wattenmeer.
Bild: DPA | Carmen Jaspersen
Bild: DPA | Carmen Jaspersen

Endlich mal wieder entspannt Urlaub an der Küste machen, am besten länger als nur einen Tag. Genau das ist pünktlich zum langen Pfingstwochenende in Niedersachsen wieder möglich. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat am gestrigen Dienstag die sogenannte Landeskinderregelung mit dem Beherbergungsverbot für Menschen ohne Erstwohnsitz in Niedersachsen gekippt. Nun dürfen dort also auch Touristen aus dem Land Bremen und anderen Teilen Deutschlands wieder übernachten – wenn sie bestimmte Bedingungen erfüllen und noch eine Unterkunft ergattern.

Wie groß ist der Ansturm auf die Küste?
Ziemlich groß. Die Telefone klingeln permanent, sagt der Vorsitzende des Cuxhavener Hotel- und Gaststättenverbands Dehoga, Kristian Kamp. Und das freut die Hoteliers, Wirte, Ferienhausbesitzer und ihre Kollegen aus der Tourismus-Branche natürlich sehr. Bisher dürfen Hotels dort zu 60 Prozent ausgelastet werden. Das sei aber mit Gästen nur aus Niedersachsen kaum zu erreichen gewesen. Stand jetzt wird das am langen Pfingstwochenende nun allerdings doch locker klappen, sagt Kamp.
Können Interessierte einfach so buchen und losfahren?
Nein, es gibt einiges zu beachten. Der Urlaub ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Nämlich mit einem negativen Corona-Test, mit einem Genesungsbescheid oder wenn man seit mindestens 14 Tagen voll geimpft ist. Und ganz wichtig: Wer vor Ort dann einkaufen gehen, einen Biergarten oder andere Einrichtungen besuchen will, braucht auch die entsprechenden Nachweise. Außerdem sind Kontaktbeschränkungen sowie Abstands- und Hygieneregeln unverändert einzuhalten, heißt es vom Niedersächsischen Gesundheitsministerium.
Wie groß ist die Gefahr neuer Corona-Ausbrüche?
Die Verantwortlichen sind in diesem Punkt ziemlich entspannt. Es kommen ja nur relativ ungefährliche Besucher her, wie die genannten Maßnahmen unterstreichen sollen, sagt zum Beispiel Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer. Das Risiko wird bei voll geimpften, genesenen oder getesteten Besuchern also als weniger hoch eingeschätzt. Dementsprechend ist Santjer doch eher glücklich, dass überhaupt wieder mehr Touristen kommen dürfen.

Rückblick: Niedersachsen startet erste Lockerungen für Genesene und Geimpfte

Video vom 10. Mai 2021
Menschen sitzen in Strandkörben am Strand, andere baden.
Bild: Imago | Torsten Krüger
Bild: Imago | Torsten Krüger

Autoren

  • Joschka Schmitt Redakteur und Autor
  • Patrick Florenkowsky

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Bremen Vier Läuft, 19. Mai 2021, 16:15 Uhr