So schneidet Bremen beim ÖPNV-Preisvergleich des ADAC ab

Bremen hat im Vergleich mit anderen Städten günstige ÖPNV-Monatskarten. Das hat eine Auswertung von Ticketpreisen des ADAC ergeben. Dafür wird es an anderer Stelle teuer.

Ein Mann betritt eine Straßenbahn auf Bahnhof
66,30 Euro kostet einen BSAG-Monatskarte in Bremen. Das ist günstiger als der Durchschnitt.

Den Nahverkehr in Bremen ausbauen und mehr Menschen mit Bus und Bahn bewegen – das ist erklärtes Ziel von SPD, Grünen und Linken und ein wichtiges Thema in den Koalitionsverhandlungen. Eine Auswertung des ADAC hat nun ergeben, dass Bremen gar nicht schlecht dasteht, was die Preise für Monatskarten im öffentlichen Nahverkehr angeht. Mit 66,30 Euro liegt man in der Hansestadt deutlich unter dem Durchschnitt von 77,50 Euro. Anders ist es allerdings bei den Tageskarten, die auch Gegenstand des Vergleich waren. Dort schlagen die Bremer ÖPNV-Preise mit 8,10 Euro zu Buche. Der Durchschnitt liegt hingegen bei 7,02 Euro.

Der ADAC hat für den Preisvergleich die Tarifsysteme von 21 deutschen Städten mit mehr als 300.000 Einwohnern überprüft, in denen sowohl Busse fahren als auch ein Schienennetz besteht. Recherchiert wurden die Preise auf den Webseiten der Verkehrsverbünde im Zeitraum vom 8. Januar bis zum 3. Mai 2019.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 19. Juni 2019, 23:30 Uhr