Lockerungen treten in Kraft: Was Sie jetzt in Bremens Museen erwartet

Im Land Bremen machen die Museen und Galerien wieder auf. Welche Sonderausstellungen aktuell geöffnet sind, erfahren Sie bei uns.

Mehrere Gemälde und Skulptur der Picasso Ausstellung in der Bremer Kunsthalle.
Während in der Stadt Bremen die Museen direkt wieder öffnen, ist die Lage in Bremerhaven noch nicht ganz klar. Bild: Radio Bremen

Ende März sind das letzte Mal Besucherinnen und Besucher durch die Museen in Bremen geschlendert. Gerade mal ein paar Wochen konnten sie im Frühjahr öffnen. Dann kam der nächste Lockdown.

Jetzt aber können die Museen und Galerien in Bremen und Bremerhaven wieder ihre Türen öffnen. Während in Bremen die meisten Museen direkt wieder auf haben, sind die Öffnungspläne in Bremerhavener Museen noch unklar.

Hier erfahren Sie, was abseits der üblichen Ausstellungen in den Museen zu sehen ist.

1 Kunsthalle Bremen

Die Picasso-Connection (bis 29. August)

Die Ausstellung in der Bremer Kunsthalle befasst sich mit der Geschichte der Sammlung qua eines ihrer wichtigsten Galeristen – Michael Hertz – und seiner schon frühen Begeisterung für die Werke Pablo Picassos. Der Bremer vertrat den spanischen Maler exklusiv in ganz Deutschland. Zu sehen sind unter anderem auch Lithographien und Linolschnitte des rennomierten Künstlers.

Haarige Geschichten. Bilder von Menschen (bis 19. September)

Auch diese Ausstellung ist inspiriert von der "Picasso-Connection" – insbesondere der Körperbehaarung, die in vielen der Bilder Picassos zu sehen ist. Die 60 ausgestellten Fotos befassen sich mit persönlichen und teils emotionalen Geschichten rund um das Thema Körperbehaarung und wie Menschen sich mit den modernen Schönheitsnormen auseinandersetzen.

Hertzstücke. Von Kollwitz bis Miró (bis 11. Juli)

Im Kupferstichkabinett der Kunsthalle sind 54 Werke von 21 anderen weltberühmten Künstlerinnen und Künstlern zu sehen, deren Arbeiten Galerist Michael Hertz für die Kunsthalle erwarb. Unter anderem sind Werke zu sehen von Max Beckmann, Marc Chagall, Otto Dix, Alberto Giacometti, Käthe Kollwitz, Fernand Léger, Ernst Wilhelm Nay, Emil Nolde, André Masson und Joan Miró

2 Wilhelm Wagenfeld Haus

Graphic Novel mit Battle of Print (bis 30. Mai)

Das Wilhelm-Wagenfeld-Haus zeigt in seiner Ausstellung zusammen mit dem Bremer Gestaltungswettbewerb "Battle of Print" die Vielfalt des Mediums der Graphic Novel. Dabei geht es nicht nur um die unterschiedlichen Themen und Genres, sondern auch um künstlerische Erzählformen und stilistische Bildmittel, mit denen Graphic-Novel-Künstlerinnen und -Künstler arbeiten.

3 Universum Bremen

Up to Space (bis auf weiteres)

Wie fühlt es sich an, wenn man schwerelos ist? Und was erleben Astronautinnen und Astronauten auf der ISS jeden Tag? Diesen Fragen widmet sich die Sonderausstellung des Universums Bremen.

4 Übersee-Museum

Korallenriffe: vielfältig. verletzlich. verloren? (bis 10. Juli)

Im Übersee-Museum geht es in der Sonderausstellung "Korallenriffe" um die Riffe als vom Klimawandel, dem Massentourismus und dem Fischfang bedrohte Lebensräume. Gleichzeitig beleuchtet die Ausstellung, wie wichtig diese Ökosysteme eigentlich für die Artenvielfalt und die Umwelt sind.

Das ist die neue Direktorin des Kunstmuseums Bremerhaven

Video vom 5. April 2021
Die neue Direktorin der Kunsthalle Bremerhaven Stefanie Kleefeld. Sie steht auf an einem Treppengeländer und über ihr sind Holzbalken.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Autorin

  • Sophie Anggawi Volontärin

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 19. Mai 2021, 19:30 Uhr