Mahnwache nach Sprüh-Angriff auf Moschee

  • Kundgebung für ein tolerantes Bremen
  • Moschee wurde mit rechten Parolen beschmiert
  • Nicht der erste Angriff auf das Gotteshaus in Gröpelingen
Nach dem Farbanschlag auf die Fatih Moschee demonstrieren etwa 150 Menschen in Gröpelingen für Toleranz und gegen Rassismus.
Zu der Mahnwache hatte der Beirat aufgerufen.

Mit einer Mahnwache haben etwa 150 Menschen für ein tolerantes Bremen demonstriert. Unbekannte hatten am vergangenen Wochenende die Fatih-Moschee in Gröpelingen mit rechtsradikalen Parolen beschmiert. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Der Beirat hatte zu der Kundgebung aufgerufen.

Die Fatih-Moschee war schon im vergangenen September mit Parolen besprüht worden.  Anti-muslimische Hetze dürfe nicht hingenommen werden, sagte Ulrike Pala, Leiterin des Ortsamtes West. Auch der Grünen-Bürgerschaftsabgeordnete Mustafa Öztürk verurteilte die Tat. Bremen dürfe keine Form von Menschenfeindlichkeit dulden.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 9. März 2018, 19:30 Uhr