Letzte Luxusyacht der Lloyd-Werft? Bremerhavener Mega-Projekt enthüllt

Erstmals ist die "Solaris" im Dock der Lloyd-Werft zu sehen. Die Megayacht soll ein bekannter Milliardär bestellt haben. Sie könnte das letzte Kapitel des Traditionsunternehmens werden.

Eine Luftaufnahme zeigt eine Yacht in einem Dock von oben.
Die 140 Meter lange Privatyacht "Solaris" soll fast eine halbe Milliarde Euro kosten. Bild: DPA | Andre Kastenbein

Zum Ende des Jahres soll die Lloyd-Werft in Bremerhaven still gelegt werden. Vorher wird der Betrieb jedoch noch sein letztes Großprojekt abliefern: Eine Luxusyacht unter dem Projektnamen "Solaris". Der Besteller der 140 Meter langen Privatyacht wird offiziell nicht genannt. Lloyd macht dazu keine Angaben. Doch unter Beobachtern ist es ein offenes Geheimnis, dass es sich dabei um den russisch-israelischen Milliardär und FC-Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch handeln soll. Dessen Faible für Luxusyachten ist hinlänglich bekannt.

Preis für Luxusyacht soll bei 500 Millionen Euro liegen

Der obere Teil einer Yacht ist in einem blauen Dock zu sehen.
Die "Solaris" könnte zum letzten Neubau der Bremerhavener Lloyd-Werft werden. Bild: DPA | Sina Schuldt

Nun wurde die von Gerüsten und Planen gut versteckte "Solaris" erstmals von außen sichtbar, als Lloyd vor wenigen Tagen die Einhausung entfernte. Wie die britische "Sun" berichtet, soll die Yacht fast 500 Millionen Euro kosten, ausgestattet mit 48 Kabinen für bis zu 36 Passagier und 60 Crew-Mitglieder.

Bemühungen zur Rettung der Lloyd-Werft laufen

Sollte keine Lösung für die Werft gefunden werden, könnte die fast fertige Megayacht als letzter Neubau der 1857 gegründeten Werft in die Geschichte eingehen. Denn vor wenigen Tagen wurde die geplante Schließung zum Jahresende wegen fehlender Aufträge bekannt. Lloyd gehört zu den MV-Werften und dem internationalen Genting-Konzern. Die Bremer Landespolitik bemüht sich derzeit um eine Zukunft für das Traditionsunternehmen. Am Mittwoch war es Gegenstand einer Aktuellen Stunde der Bremischen Bürgerschaft. Ein mögliches Kaufinteresse hat bereits die Rönner-Gruppe bestätigt.

Hat die Lloyd-Werft in Bremerhaven eine Zukunft?

Video vom 20. Februar 2021
Eine Flagge mit der Aufschrift "Lloyd Werft" weht im Wind.
Bild: Radio Bremen

Autor

  • Joschka Schmitt Redakteur und Autor

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Sonntag aus Bremerhaven, 28. Februar 2021, 12 Uhr