Mit Millionen-Bürgschaft will Bremen offenbar Lloyd-Werft unterstützen

  • Laut Nordsee-Zeitung erhält Lloyd-Werft bei Bewerbung um den Bau der "Polarstern 2" Unterstützung
  • Land Bremen will für 600 Millionen-Auftrag bürgen
  • "Polarstern 2" soll die 36 Jahre alte "Polarstern" ersetzen
Polarstern
Die "Polarstern 2" soll die 36 Jahre alte "Polarstern" ersetzen. Die Bremerhavener Lloyd-Werft hat sich für den Bau beworben.

Die Bremerhavener Lloyd-Werft kann bei ihrer Bewerbung um den Bau der "Polarstern 2" offenbar auf die Unterstützung Bremens hoffen. Nach Informationen der Nordsee-Zeitung will das Land für den 600 Millionen Euro-Auftrag bürgen, sollte die Werft den Zuschlag erhalten. Die Zeitung beruft sich bei ihrem Bericht auf Aussagen von Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD).

Vermutlich Anfang kommenden Jahres wird das Bundesforschungministerium entscheiden, wer den Auftrag für den Neubau des Forschungsschiffes bekommt. Unter anderem soll auch eine finnische Werft im Rennen sein. Die "Polarstern 2" soll die 36 Jahre alte "Polarstern" ersetzen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 17. November 2018, 9 Uhr